SEO-Fünfkampf-Männer erkämpfen Platz drei im Rheinland

Was eine gute Vorbereitung wert sein kann, zeigte sich vor zwei Wochen den SEO-Männern bei den Rheinlandmeisterschaften im Fünfkampf.

Sie hatten gezielt und fleißig für diesen Wettkampf trainiert, kamen in Bad Ems an, wurden dort von Regen begrüßt, der sie auch in den beiden ersten Disziplinen, nicht verlassen sollte. Trotzdem erzielten sie glänzende Leistungen, kamen bis auf wenige Zentimeter an ihre Bestleistungen im Weitsprung heran und steigerten sich im Speerwurf.

Als dann der Regen nachließ, rannte Markus Müller die 200m in 25,05 sec so schnell wie noch nie, alle drei – außer Markus waren noch Fabian Bast und Johannes Dahm dabei – warfen mit der neu erlernten Drehung Bestweite mit dem Diskus und Markus und Johannes liefen persönliche Bestzeit über 1500m.

Nach diesen Leistungen war es nur eine logische Folge, dass alle drei auch ihre bisherigen Fünfkampfpunkte steigern konnten.

In der Mannschaftswertung erkämpften sie sich in einer hochklassig besetzten Konkurrenz Platz 3 und können jetzt gespannt auf die Jahresstatistik des DLV warten, in der sie wahrscheinlich zu den besten dreißig Mannschaften in Deutschland zählen werden.

Autor: Hans-Theo Nieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.