SEO-Spezial-Siebenkampf

Was der Leichtathletik-Nachwuchs im Winter an drei Sonntagen absolvierte, das schafften sechs SEO-Männer am vergangenen Samstag in dreieinhalb Stunden: einen Siebenkampf, und das bei mehr als dreißig Grad im Schatten.

Unsere Siebenkämpfer

Und die schattigen Plätzchen auf dem Sportplatz bei den Schulen in Speicher waren zwischen den Disziplinen und/oder auch zwischen den einzelnen Versuchen gut besucht von den Athleten, die ansonsten von der Wärme profitierten, denn gut trainierte Muskeln lieben das. Und gut trainiert waren sie, denn sie hatten sich seit mehr als zwei Monaten darauf vorbereitet und wollten nun vor Beginn der Sommerpause schauen, was sie so drauf hatten und wie sie in der Vielfalt der Disziplinen untereinander rangierten.

Klar dominiert wurden der 80-m-Sprint von Markus, der Speerwurf mit über 39 m von Ewald und der 800-m-Lauf von Rolf. Aber die wertvollen Punkte für die Endplatzierung in diesem Mehrkampf wurden in den engen Ergebnissen im Weitsprung, Kugelstoßen und Diskuswurf vergeben. Und das Sahnehäubchen konnte sich jeder im Hochsprung ergattern/-pokern, der mit der Sonderregel bestritten wurde, dass jeder nur fünf Versuche insgesamt hatte, die er aber nach eigenem Gutdünken setzen konnte.

Es blieb bis zum Schluss spannend, und es war schön, mit anzusehen, dass trotz aller Konzentration und allem Leistungswillen das kameradschaftliche Miteinander an diesem Tag an erster Stelle stand.

Dieser Eindruck findet seine Bestätigung in dem Foto, das kurz vor dem Start zum abschließenden 800-m-Lauf gemacht wurde. (v.l.) Fabian Bast, Andreas Reichert, Ewald Grossmann, Johannes Dahm, Markus Müller, Rolf Hartmann.

Autor: Hans-Theo Nieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.