SEO-Leichtathletik-Jungens gewinnen Rheinland-Urkunden

Am letzten Wochenende fanden die ersten Rheinlandmeisterschaften dieser Saison auf der Bahn statt, und das mit Beteiligung von drei SEO-Nachwuchsathleten. Alle drei starteten erstmals auf dieser Ebene und schlugen sich auf Anhieb gut, sie brachten einen zweiten, vierten und fünften Platz mit nach Hause.

Am Samstag ging es für Felix Resch (MU18) nach Bad Neuenahr-Ahrweiler, wo er bei guten Bedingungen – angenehm warm, trocken und windstill – im Hochsprung antrat. Er ging konzentriert zu Werke, konnte seine persönliche Bestleistung auf 1,61 m steigern und wurde damit Rheinland-Vizemeister.

Am Tag darauf fuhren Jonas Hartmann und Benedikt Hogen nach Neuwied. Sie starteten im Block-Wettkampf der Altersgruppe M15, einem Fünfkampf, der aus einem 100-m-Lauf, einem 80-m-Hürdensprint und Weitsprung und weiteren zwei Disziplinen besteht, die man aus drei angebotenen Disziplinpärchen auswählen kann. Benedikt hatte sich für den Sprung-Block entschieden, der Hochsprung und Speerwurf, und Jonas für den Block Lauf, der einen 2000-m-Lauf und Ballwurf verlangt. Beide zeigten sich in guter Form und verbesserten ihre bisherigen Bestleistungen in den Standards 100m (wobei Jonas mit sehr schnellen 12,16 sec. zu den Schnellsten im Rheinland gehört !) und Weitsprung und Benedikt zusätzlich im Hochsprung. Die Leistungen in den übrigen Disziplinen sind automatisch persönliche Bestmarken, weil sie die vorher noch nicht unter Wettkampfbedingungen bestritten hatten. Als es zur Siegerehrung ging, konnten beide sich über ihre ersten Rheinland-Urkunden freuen, Benedikt als Vierter und Jonas als Fünfter.

Autor: Hans-Theo Nieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.