Volleyball hat Einzug in die Grundschule Zemmer-Rodt gehalten

Einen ersten Kontakt mit Volleyball im Kinder- und Jugendbereich gab es jetzt am Montag den 18.03.2019 an der Grundschule in Rodt. Hier hatten uns die Lehrer tatkräftig mit der Gestaltung eines flexiblen Lehrplanes, einen ganzen Schultag von 08 Uhr bis 13 Uhr, eingeräumt. Hier konnten die Klassen 4, 3a und 3b die ersten Grundzüge beim Volleyball vermittelt bekommen. Ein Vertreter des Volleyballverbandes Rheinland, Hr Josef Hunz und seiner Hilfe, Studentin Sarah Künster (beide vom FSV Dieblich), hatten die knappen 90 min sehr interessant, neugierig und doch fordernd gestaltet. Für jeden waren schnell die Übungen erklärt, die Spaß an dem komplexen Sport Volleyball machten und dank der sehr guten Vorarbeit der Sportlehrerin, konnten schnell Übungs- und Spielformen unter Wettkampfbedingungen gespielt. Herr Hunz war wirklich begeistert vom Leistungsniveau der drei Klassen und hatte sich auch bei der Geschäftstelle des Volleyballverbandes sehr positiv diesbezüglich geäußert. Das Projekt VolleyX könnte somit auch in Zukunft ein fester Bestandteil an der Grundschule Rodt werden. Interesse besteht von Seiten der Geschäftsstelle des VVR und des Lehrerkollegiums der Grundschule Rodt an einer Fortführung des Projektes. Morgen geht es, zusammen mit dem Vizepräsidenten Finanzen/Verwaltung Herr Gesenhues, Johannes, an die Grundschule hier in Orenhofen. Die Kinder können es kaum erwarten und freuen sich schon.

Die Volleyballabteilung der SE Orenhofen freut sich über Zuwachs und das Interesse an dem Sport. Eine wundervolle Alternative zur Generation Playstation und Co.

Referenzen und interessante Nachrichten zum Projekt VolleyX findet man auch auf der Homepage des VVR:
https://www.vv-rheinland.de/cms/schulsport/schulprojekte/durchgefuerteprojekte.xhtml

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.