Beeindruckende Leistungen der jungen SEO-Leichtathleten bei der Hallenserie

Die dritte Veranstaltung der Hallenserie für den Leichtathletik-Nachwuchs fand in Speicher statt und forderte die jungen Athletinnen und Athleten durch weitere drei neue Disziplinen heraus, ihre koordinativen Fähigkeiten anzuwenden. Im Sprint ging es diesmal über Kartons bzw. Hürden bis zum Ziel, die Schnellkraft wurde beim Schocken – nicht zu erzeugen durch Grimassenschneiden sondern durch das beidhändige Werfen eines Medizinballs bzw. einer Kugel von unten nach vorne oben – gefordert, und beim Weit- bzw. Hochsprung konnten diesmal Flugerlebnisse mit Unterstützung eines Stabes gesammelt werden.

Drei SEOs zeigten besondere Leistungen: Jana Krebs übersprang mit dem Stab tolle 2,00 m und ließ dabei alle Jungens – außer einem (schon älteren) – hinter sich; Viktoria Munzel schockte den 1-kg-Medizinball 11,83 m weit, das war nicht nur weiter als auch die ein Jahr älteren Mädchen sondern auch weiter als alle Jungen, von denen Niklas Fiedler mit 10,93 m die größte Weite erzielte.

Die Ergebnisse der drei Hallensportfeste in Prüm, Bitburg und Speicher wurden für alle Mädchen und Jungen zu einer Gesamtwertung zusammengefasst und nun in Speicher mit einer Medaille und Urkunde belohnt. 38 junge SEOs schafften einen Platz in dieser Wertung, ein imposanter Beweis der derzeit guten Trainingsarbeit in den zwei Nachwuchsgruppen.

Hier die Gesamtsieger ihrer jeweiligen Altersgruppe: Viktoria Munzel (10), Katharina Arens (14), Johann Schwarz (9), Niklas Fiedler (10), Kevin Picko (11), Noah Pfeiffer (14), Felix Resch (15).

Gesamtzweite wurden: Annika Zock (11), Jana Krebs (15), Noah Schmidt (9), Moritz Thome (10), Jonathan Schmitt (11), Lennox Ersfeld (12), Benedikt Hogen (14).

Eine Bronzemedaille gewannen: Eva Hartmann (11), Josefine Schmitz (12), Michelle Mayer (15), Lukas Scharff (8), Dennis Hartmann (9), Tom Bozanovic (11), Lukas Hartmann (15).

Vierte wurden: Tiana Harleston (9), Helen Schwarz (11), Konstantin Krein (8), Leo Austel (9), Lars Pfeiffer (10), Nicolas Müller (12), Yaden Ybarra-Keilen (13).

Die weiteren Platzierten aus den SEO-Reihen sind Nina Coster, Fiona Weiland, Anna Thome, Paula Müller, Sarah Schmidt, Leonard Kremer, Janis Meyenschein, Christopher Stark, Ritchie Huwer, Maik Schöben.

Das ist ein beeindruckender Abschluss der Hallenzeit, alle sind jetzt schon gespannt auf das Training und die Wettkämpfe auf dem Platz.

Autor: Hans-Theo Nieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.