Die Leistungsbilanz 2017 der SEO-Leichtathleten kann sich mehr als sehen lassen

Nicht nur in breitensportlichen Aktivitäten waren die SEO-Leichtathleten im vergangenen Jahr engagiert und sehr erfolgreich (siehe Breitensporterfolg 2017) sondern auch in ihrem Schwerpunktbereich, der leistungsbezogenen Leichtathletik.

Der Nachwuchs stellte die beste Vereinsgruppe bei der Hallenserie im Kreis Bitburg-Prüm, es schlossen sich 19 Kreismeistertitel beim Cross und auf der Bahn an, dazu kamen etliche Treppchenplätze im Bezirk Trier, und auf Rheinlandebene zeigte Dominic Beucher (M 15) mit einem zweiten und vierten Platz sein Talent. Besonders hervorheben darf man die Mehrkämpfer Fabian Bast, Johannes Dahm und Markus Müller, die sich trainingsfleißig und gezielt auf die Rheinlandmeisterschaften vorbereiteten, denn sie hatten den Mannschaftstitel der MU 20 zu verteidigen – und es gelang ihnen !

Die Seniorinnen und Senioren agierten auch im Jahr 2017 – man ist versucht, „gewohnt“ zu sagen, aber es ist bei weitem nicht selbstverständlich! – sehr erfolgreich. Sie standen bei Rheinlandmeisterschaften zweiundzwanzigmal auf dem Treppchen, davon zehnmal ganz oben: Simone Bast (W35) im Hochsprung, Kugelstoß, Diskus- u. Speerwurf; Elvira Gasper (W45) im Weitsprung u. Speerwurf; Ute Di Mauro (W55) im 100-m-Lauf; Annemie Kröschel (W65) im Kugelstoß u. Diskuswurf; Hans-Theo Nieder (M65) im Hochsprung. Vier von ihnen hatten auch die Qualifikation für die Deutschen Hallenmeisterschaften geschafft, wo Simone Bast gleich bei ihrem ersten Start auf dieser Ebene einen Titel gewann (Diskuswurf 39,19 m) und damit Hans-Theo Nieder unter Zugzwang setzte, der diesen Zug auch bezwang und Titelträger im Hochsprung wurde. Ute Di Mauro nahm auch zum ersten Mal hier teil, schaffte den Einzug ins 60-m-Finale, wo sie auf Platz sieben sprintete. Bei der Sommer-DM wurde Hans-Theo Vizemeister und Simone konnte sogar in vier Disziplinen, denen ihrer Rheinlandtitel, starten und belegte einen vierten, zwei fünfte und einen sechsten Platz.

Die Grundlagen für dieses erfolgreiche Abschneiden an den verschiedenen Wettkämpfen legten in unermüdlicher Arbeit die TrainerInnen Elena Brächer, Gaby Dahm, Carolin Müller, Marion Müller, Pia Schwarz und Hans-Theo Nieder. Ihnen gebührt Anerkennung und ein ganz großes Dankeschön.

Autor: Nieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.