Preist/Orenhofen – SG Stahl

Am Sonntag traf unsere 1. Mannschaft zu Hause in Preist auf die SG Stahl. Zwar schaffte es unsere Elf von Beginn an die Spielkontrolle zu übernehmen und war auch im gesamten Verlauf der 1. Hälfte feldüberlegen, häufig fehlte den Aktionen unserer Spieler dabei jedoch die letzte Konsequenz, bzw. die letzte Präzision. So kam man zwar bereits relativ früh zu ersten Torgelegenheiten, doch auch die Gäste konnten im Verlauf der 1. Hälfte zwei gute Torgelegenheiten für sich verbuchen, die jedoch ungenutzt blieben. 12 Minuten vor der Pause war es dann Nico Bares, der im Anschluss an einen schönen Spielzug goldrichtig am kurzen Pfosten stand und dann keine Mühe mehr hatte die scharfe Hereingabe von Erik Altenhof aus kurzer Distanz zum 1:0-Pausenstand über die Linie zu drücken.

Nach dem Seitenwechsel schien unsere Elf dann zunächst konsequenter als im ersten Spielabschnitt zu agieren, musste dann aber 6 Minuten nach Wiederanpfiff nach einem Ballverlust im Aufbauspiel den 1:1-Ausgleich hinnehmen. Doch unser Team ließ sich davon nicht irritieren, kontrollierte Spiel und Gegner nun an sich klar und erspielte man sich auch einige gute Torgelegenheiten, ein weiterer Treffer wollte dabei jedoch zunächst nicht gelingen. Unter anderem hatten wir Pech, als Nico Bares und Raphael Ney wenige Minuten nacheinander nur die Latte, bzw. den Pfosten trafen.

Dies rächte sich 15 Minuten vor Schluss als die Gäste nach einem Konter erst das zweite Mal in der zweiten Halbzeit vor unserem Tor auftauchten und prompt das 1:2 erzielten.

Unsere Elf gab sich noch nicht auf und nur 8 Minuten später lief Nico Bares nach einer Kopfballvorlage von Raphael Ney alleine auf den gegnerischen Torwart zu, ließ diesem dann keine Abwehrchance mehr und schob zum 2:2 ein. Wiederum nur 4 Minuten später war erneut Nico Bares im gegnerischen Strafraum nur noch durch ein Foul zu stoppen. Raphael Ney scheiterte mit dem fälligen Strafstoß zwar zunächst noch am Gästetorwart, doch Robin Selmane hatte am Schnellsten reagiert und bugsierte den Abpraller aus kurzer Distanz zum viel umjubelten 3:2-Siegtreffer über die Linie. Dies bedeutete dann gleichzeitig auch den Endstand.

Auch wenn unser Team an diesem Tag nur streckenweise an die guten Leistungen der vorangegangen beiden Spiele anknüpfen konnte, bewies man am Ende Moral, drehte den unglücklichen Rückstand in den letzten 15 Minuten noch in einen verdienten 3:2-Sieg und fährt damit den 3. Pflichtspielsieg in Folge ein. Am kommenden Sonntag steht für unsere 1. Mannschaft nun  wieder ein Auswärtsspiel an, wenn man beim SV Waxweiler in Waxweiler antreten muss. Anstoß der Partie ist um 14:30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.